#StayAtHomeBusinessMom in Zeiten von Corona

Vor genau 6 Wochen zwang ein Virus namens COVID-19 uns alle in ein anderes Leben. Homeoffice, Videokonferenzen, Homeschooling, Förderanträge, Maskenpflicht, Social Distancing & Co. stehen jetzt auf der Tagesordnung.

Möge das Abenteuer beginnen!

Homeoffice an sich ist für mich nichts Neues, denn ich führe mein Unternehmen bereits seit Jahren von zu Hause aus. Einem wunderschönen Zuhause übrigens. Die aktuelle Situation ist trotzdem neu für mich, denn meine Kinder dürfen seit dem 18. März 2020 nicht mehr zur Schule gehen UND mein Mann arbeitet seither ebenfalls im Homeoffice.

Die geschenkte Familienzeit ist purer Luxus.

Ich bin sehr flexibel und kann mich gut auf neue Bedingungen einstellen. Hinzu kommt dass ich Optimist bin und mir recht wenig Sorgen um die wirtschaftliche Entwicklung meines Unternehmens mache. Deshalb genieße ich diese besondere Zeit auch. Ich empfinde es als Glücksfall, dass wir alle zu Hause sein können. Familienzeit ist für mich sehr wichtig und jetzt habe ich sie im Überfluss. Das ist purer Luxus.

Es gibt aber auch die andere Seite der Medaille und ich würde lügen, wenn ich darauf nicht eingehen würde.

Noch immer habe ich keinen neuen, zufriedenstellenden Tagesablauf gefunden und das nervt etwas. Ich würde gern mehr „schaffen“, aber die äußeren Umstände sind eben wie sie sind. Würde ich mich davon verrückt machen lassen und darüber ärgern, dass ich meine Agenda nicht abarbeiten konnte, käme ich in eine negative Stimmung. Das wäre das letzte, was ich gerade brauchen kann.

Trotzdem! Ich würde gern mehr Zeit für die Schularbeiten von meinem Jüngsten haben, entspannt das Mittag kochen, mich noch mehr um die Bedürfnisse, Sorgen und Ängste meiner Klienten kümmern. Es geht aber nicht.

Das Leben als #StayAtHomeBusinessMom ist herausfordernd.

Ich nutze die aktuelle Situation lieber, um gestärkt aus der Corona-Krise hervor zu gehen. Mein Credo ist:

Die Krise als Chance sehen.

Als Leaderin, Unternehmerin & Mentorin nutze ich dich Zeit, um meine Community, meine Klientinnen und Netzwerk zu inspirieren und zu motivieren. Dafür habe ich mir schon einiges einfallen lassen:

Es ist meine feste Überzeugung, dass Unternehmerinnen jetzt Beispiele brauchen, um zu erkennen, was möglich ist – trotz Corona-Krise, mit Kindern im Homeoffice, weniger Umsatz etc.

Die Corona-Krise hat mich noch mehr aus meiner Komfortzone gelockt.

Insgesamt bin ich überwiegend zufrieden und entspannt mit der Situation. Ich bin sehr dankbar, dass alle in meiner Familie, im Freundes- und Bekanntenkreis gesund sind.

Wie ist dein Leben als #StayAtHomeBusinessMom und wie kommst du damit zurecht? Lass uns doch darüber diskutieren, denn gemeinsam statt einsam finden wir die besten Ideen.

Digitale Beratung Online Beratung

Die digitale Beratung ist die ideale Ergänzung zu einem ortsgebundenen Unternehmen und eröffnet eine Fülle an Möglichkeiten, allen voran die Zusammenarbeit mit Kunden, die du regional nie erreichen würdest.

Dabei kann die digitale Beratung in zweierlei Hinsicht genutzt werden:

1. als Ergänzung zu den bisher von dir genutzten Möglichkeiten wie Telefonate, E- Mails oder Termine in deiner Kanzlei / Praxis / Büro oder im Unternehmen des Kunden
2. als Grundlage für neue Dienstleistungen und Geschäftsmodelle.

Ich arbeite in meiner Kanzlei schon seit Jahren online und berate Klientinnen deutschlandweit. Die digitale Beratung macht es möglich! Viele meiner Kundinnen habe ich noch nie persönlich getroffen. Da ich ihnen jedoch virtuelle Treffen anbiete, ist es viel leichter möglich eine persönliche Beziehung zu ihnen aufzubauen.

Für meine digitalen Beratungen nutze ich eine Online- Meetingplattform. Diese ermöglicht es sogar, dass der Bildschirm jedes Teilnehmers übertragen wird. Auf diese Weise kann ich meiner Klientin etwas in ihren Auswertungen zeigen oder sie kann mir Dokumente zeigen, an denen sie gerade arbeitet und für die sie Feedback von mir erhalten möchte.

Es gibt aber noch weitere Vorteile wie die Möglichkeit, das Gespräch aufzunehmen oder den Chat- Verlauf herunterzuladen.

Da ich fast ausschließlich Freiberuflerinnen berate, kenne ich die Vorbehalte sowohl auf Seiten der Freiberuflerinnen als auch ihrer Kunden.
Die aktuelle Situation hat viele Unternehmerinnen zum Umdenken und sofortigen Handeln gezwungen. Durch die Corona- Krise sind viele Freiberuflerinnen und ihre Mitarbeiter im Homeoffice.

Jetzt ist also die perfekte Zeit, um sich dieses Themas anzunehmen. Ich werde dazu am Montag, 30. März 2020 um 10 Uhr ein Webinar anbieten.

In meinem kostenfreien Webinar gehe ich auf folgende Punkte ein:

– Warum Vorurteile gegenüber digital erbrachten Dienstleistungen völlig unbegründet sind.
– Warum es gerade in den aktuellen Zeiten so wichtig ist, jetzt deine Chance zu nutzen.
– Welche enormen Vorteile digitale Beratung dir und deinen Kunden bringt.
– Wie es dir gelingt die Technik zu zähmen ohne ein Nerd sein zu müssen.
– Welche Tools ich erfolgreich nutze, um mit meinen Kunden digital zusammenzuarbeiten.

In meinem Webinar sage ich dir alles, was du wissen musst, um eine fundierte Entscheidung für dein Unternehmen und deine Kunden treffen zu können.

Ich bin mir sicher, dass du danach sofort loslegen möchtest. 🙂

Bitte melde dich hier kostenfrei an, selbst wenn du zu dieser Zeit schon einen anderen Termin hast, denn du bekommst die Aufzeichnung direkt in dein E- Mailfach: https://dorisreimann.lpages.co/webinar-digitale-beratung/

Lass mich im Kommentar wissen, ob du schon digitale Beratung in deinem freiberuflichen Unternehmen nutzt bzw. welche Fragen du hast.

Ich freue mich auf dich und den gemeinsamen Austausch.